Umweltschützer haben in Grünheide den Wald besetzt, der für die Erweiterung gerodet werden müsste. Foto: dpa/Christophe Gateau

Tesla will seine Produktion im einzigen europäischen Werk verdoppeln und dafür braucht es Platz. Mit dem Vorhaben verhärtet sich der Widerstand gegen den Autobauer. Letztendlich geht es in Grünheide um die Frage: Umweltschutz oder Wirtschaftswachstum?

Nach dem Brandanschlag auf die Stromversorgung des Tesla-Werks im brandenburgischen Grünheide ruhte die Produktion für mehrere Tage. Der Schaden ist gewaltig. Und er steht in einer Reihe mit anderen Problemen. Grund genug für Tesla-Chef Elon Musk, persönlich vorbeizuschauen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.