Lewa will die Ulmer Straße in diesem Bereich in das Firmenareal integrieren. Foto: Simon Granville

Die Firma Lewa will an seinem Hauptstandort seine Werksgebäude beidseitig der Straße verbinden und so die Betriebsabläufe verbessern.

Lewa ist ein weltweit führender Hersteller von Membrandosierpumpen, Prozesspumpen sowie kompletten Dosiersystemen und -anlagen. Das Unternehmen wurde 1952 gegründet und ist mittlerweile mit 14 Tochtergesellschaften und mehr als 100 Vertriebspartnern auf allen Kontinenten vertreten und generiert Umsätze in Millionenhöhe. Die Firma beschäftigt insgesamt mehr als 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon etwa 600 am Hauptsitz in Leonberg. „Wir wollen weiter wachsen und bekennen uns klar zu unserem Standort in Leonberg“, sagte Lewa-Geschäftsführer Martin Fiedler kürzlich im Planungsausschuss. Sein Besuch im städtischen Gremium hatte einen Grund: Das Unternehmen, das im Ramtel angesiedelt ist, möchte seine Betriebsareale beidseitig der Ulmer Straße verbinden, damit den Standort Leonberg ausbauen und die Betriebsabläufe verbessern.