Im Ratssaal in Weissach sitzen künftig nur noch 18 statt wie bislang 20 Bürgervertreter – denn die unechte Teilortswahl wurde per Gemeinderatsbeschluss abgeschafft. Foto: Simon Granville/Simon Granville

Die Freien Wähler und die Bürgerliste haben weiterhin je sechs Sitze. Der Grünen-Abwärtstrend ist auch in Weissach zu spüren. Sechs neue Gesichter gibt es künftig im Gemeinderat.

In der Strudelbachgemeinde hat die Gemeinderatswahl einige Änderungen mit sich gebracht. Nachdem die unechte Teilortswahl abgeschafft wurde, hat das Weissacher Gremium künftig nur noch 18 statt bislang 20 Sitze. Dabei kommen weiterhin je sechs Sitze auf die Freien Wähler und die Bürgerliste, die Unabhängige Liste ist weiterhin mit vier Vertretern dabei. Die Grünen mussten Federn lassen, sie haben nur noch zwei Sitze im Weissacher Gemeinderat statt bislang vier.