So könnte es in einigen Wochen wieder sein: Doch die monatelange Schließung von Biergärten und anderen gastronomischen Einrichtungen hat viele Betriebe im Land an ihre finanziellen Grenzen gebracht. Foto: dpa/Tom Weller

Investitionsstau, Kredite, Fachkräftemangel: Die Lasten, die sich die Unternehmer in der Gastronomie aufbürden mussten, könnten für die nachfolgende Generation zu groß sein, meint Daniel Gräfe. Familientraditionen sind in Gefahr.

Stuttgart - Dass in Baden-Württemberg bald die ersten Biergärten wieder öffnen können, ist für die Gastronomie das lang ersehnte Hoffnungszeichen. Nach mehr als einem halben Jahr im Lockdown zeigt sich Schritt für Schritt eine Branche, die – von Liefer- und Abholangeboten abgesehen – wie vom Erdboden verschwunden war.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: