Mit dem Gärtringer Impfzentrum sollen die Hausärzte im Ort entlastet werden. Foto: Stefanie Schlecht

Am Dienstag hat das Gärtringer Impfzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Die Impfwilligen bekommen erst am Termin Bescheid, welcher Impfstoff zur Verfügung steht. Für die meisten ist das kein Problem.

Gärtringen - Anfang der Woche hat das Gärtringer Impfzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Hausarztpraxen sollen so nach Holzgerlinger Vorbild entlastet werden. Doch eine Neuerung zur Impfaktion auf der Schönbuchlichtung gibt es: Die Impfwilligen bekommen erst am Termin Bescheid, welchen Impfstoff sie bekommen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: