Ehemalige Gemeinde- und Ortschaftsräte erinnern sich an die Eingemeindung. Foto: Jenny Schwartz

Vor 50 Jahren wurde Rohrau als Gärtringer Ortsteil eingemeindet. Doch eigentlich hätte damals eine andere Gemeinde vielleicht sogar besser zu Rohrau gepasst.

Rohrau - Wir schreiben das Jahr 1971. Der Kreis Böblingen ist stark im Wandel. Eine Verwaltungsreform sieht vor, dass kleine Gemeinden mit einer Einwohnerzahl unter 1000 ihre Selbstständigkeit aufgeben und sich mit größeren Ortschaften zusammenschließen müssen. Bis 1975 sollen solche Zusammenschlüsse bezuschusst werden - die Zeit drängt also. Von der Gemeindereform betroffen ist auch das kleine, bis dahin selbstständige Örtchen Rohrau. Doch mit wem soll die Gemeinde fusionieren? Mit dem geografisch nahe gelegenen Gärtringen? Oder mit Nufringen, jener Gemeinde, die sich im selben Kirchenbezirk befindet und zu der man ebenfalls schon lange freundschaftliche Beziehungen pflegt?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: