Das 2:2 in der 89. Minute, der Anfang vom Ende: Die Böblinger einschließlich Torhüter Finn Guist haben das Nachsehen, Bösingens Kapitän und Torschütze Marius Müller (rechts) dreht jubelnd ab. Foto: Sabine Stierle

In der zweiten Runde des WFV-Pokals führt die SV Böblingen beim Landesliga-Konkurrenten VfB Bösingen 2:0, kassiert den Anschlusstreffer, verpasst das dritte Tor und lässt sich in den Schlussminuten noch zweimal übertölpeln zum 2:3-Endstand.

Selten dämliches Aus im WFV-Pokal: Die Fußballer der SV Böblingen waren drauf und dran, ihr Selbstvertrauen in Bösingen vor Beginn der Landesliga-Saison weiter aufzupolieren, ließen sich aber in den Schlussminuten doch noch zweimal abkochen. Nach dem 2:3 schauten sich die Spieler fassungslos an, schlichen bedröppelt vom Feld. „Diese Niederlage ärgert mich, daraus müssen wir ganz schnell lernen“, hatte es wenigstens Trainer Mario Estasi nicht ganz die Sprache verschlagen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von krzbb.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: