Anwar Moutot und seine Teamkollegen von der SV Böblingen brocken sich die Niederlage selbst ein. Foto: Eibner/Naman Kala

Da wäre viel mehr drin gewesen. Mit einer unnötigen 3:6-Niederlage kehrten die A-Junioren-Fußballer der SV Böblingen in der Oberliga vom Gastspiel bei Tabellennachbar SV Walldorf Astoria zurück.

Nicht zum ersten Mal in dieser Saison blieb für Johannes Pfeiffer diese eine bittere Erkenntnis: „Wir haben uns selbst um den möglichen Lohn gebracht“, bemerkte der Trainer von den A-Junioren-Fußballern der SV Böblingen nach der 3:6-Schlappe beim FC Astoria Walldorf in der Oberliga. Grund zur Freude gab es trotzdem, denn weil die Ergebnisse der Konkurrenz passten, ist der Klassenerhalt endgültig in trockenen Tüchern. „Darauf können wir stolz sein.“