Zuletzt kurzfristig ausgefallen: Dieses Mal kann der TSV Ehningen wieder auf Denis Schmidt (li.) und Felix Meyer (2. v. re. im Hintergrund) bauen. Foto: /Eibner/Dimitri Drofitsch

Während der GSV Maichingen am Wochenende seinen zweiten Matchball auf den Titel in der Fußball-Landesliga, Staffel III, hat – dabei aber auf Patzer der Konkurrenz angewiesen ist – fragt man sich beim TSV Ehningen nur: Wie könnten wir ohne diese verflixte Nachspielzeit dastehen?

Was-wäre-wenn-Szenarien sind im Fußball durchaus beliebt. In der Landesliga, Staffel III, drängt sich ein solches derzeit nahezu auf. Verfolger TSV Ehningen hat nämlich schon acht Punkte in den finalen Momenten der Rückrundenpartien liegenlassen. „Man will gar nicht daran denken, wo wir stünden, wenn wir diese hätten“, hadert Trainer George Berberoglu. Spitzenreiter GSV Maichingen wiederum hat in der zweiten Halbserie in eben jener Nachspielzeit zwei Niederlagen abgewendet und dadurch zwei Zähler mehr auf dem Konto.