Der Kopf der Herrenberger Mannschaft: Tiffany Schiewe hat in Frankfurt Verantwortung übernommen. Foto: Kevin Schuon

Nach der Winterpause läuft es für die Fußballerinnen des VfL Herrenberg in der Regionalliga hervorragend. Auch die beiden Regionenliga-Teams starten mit Siegen aus der Winterpause.

Die Fußballerinnen des VfL Herrenberg haben bewiesen, dass der 6:2-Erfolg gegen Hessen Wetzlar am vergangenen Spieltag nicht etwa nur ein Ausrutscher nach oben war. Der Aufsteiger feierte in der Regionalliga mit 5:1 bei Eintracht Frankfurt III den nächsten fulminanten Sieg – und ist fürs erste von den Abstiegsplätzen runter. „Großen Respekt an das Team“, sagte Trainer Steven Riechers, der bereits vor der Winterpause angekündigt hatte, dass der Lernprozess zu Ende sei und nun der Schalter umgelegt werde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Nur für kurze Zeit

Das Angebot endet in 0  0  0 

6 Monate Basis
19,99 €
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis lesen*
  • 3,99 € mtl. sparen
  • Alle Artikel im Web und der App lesen
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend 7,99 € mtl. im ersten Jahr, danach 9,99 € mtl.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen