Tiffany Schiewe traf vom Elfmeterpunkt sicher zum zwischenzeitlichen Ausgleich für den VfL Herrenberg. Foto: kes

Schon wieder muss sich der VfL Herrenberg in einem Regionalliga-Heimspiel knapp geschlagen geben. Wieder einmal war bei der 1:2-Niederlage gegen den TSV Jahn Calden mehr drin.

Es bleibt dabei: Die Fußballerinnen des VfL Herrenberg beenden die Hinrunde in der Regionalliga-Süd ohne Heimsieg. Im letzten Heimspiel in diesem Jahr verlor der Aufsteiger mit 1:2 gegen den TSV Jahn Calden. „Unglücklich, ärgerlich, bitter – für diese Niederlage gibt es viele Bezeichnungen“, sagte Trainer Steven Riechers.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: