Kann Simon Lindner am Samstag auch so jubeln, wenn es gegen das Team seines Bruders Tobias geht? Sein TV Darmsheim tritt dann in Aidlingen an. Foto: Eibner/Dennis Duddek

Tobias Lindner bei der SpVgg Aidlingen, Marcel und Simon Lindner beim TV Darmsheim – nicht nur aufgrund der Familienbande ist dieses Spiel in der Fußball-Bezirksliga Böblingen/Calw ziemlich interessant. Beim TSV Dagersheim nimmt derweil erstmals der neue Coach Platz auf der Bank.

Drei Brüder – eine Partie. Der letzte Hinrundenspieltag der Fußball-Bezirksliga Böblingen/Calw hält mit der Partie TV Darmsheim gegen SpVgg Aidlingen ein ganz besonderes Duell bereit. „Ein Spiel, das ich nicht unbedingt brauche“, schmunzelt Aidlingens Trainer Tobias Lindner und fügt hinzu: „Zu meinem Amtsantritt vor ein paar Jahren haben die beiden Teams drei Ligen getrennt.“ Auch wenn der Coach noch viele Verbindungen auf den Eichelberg hat, will er sich voll auf seine Elf fokussieren. „Am Samstag bin ich ohne Wenn und Aber Aidlinger.“ Auf dem Weg zurück in die Erfolgsspur könnte der Sportvereinigung die Rückkehr von gleich vier Spielern aus dem USA-Urlaub helfen. Auf Darmsheimer Seite, mit Trainer Marcel Lindner auf der Bank und Simon Lindner auf dem Feld, steht vor allem Wiedergutmachung an oberster Stelle. „Wir müssen eine Reaktion auf die Niederlage gegen den Türk SV zeigen, bei der wir einiges vermissen lassen haben“, macht Marcel Lindner klar und wünscht sich mehr Kampfgeist. „Mein Bruder wird die Aidlinger heiß machen. Wir müssen voll dagegenhalten.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: