Torhüterin Anne Bocka (vorne) und die Frisch-Auf-Frauen feiern mit allen Teammitgliedern den Aufstieg. Foto: IMAGO/Michael Schmidt

Es waren nur noch mathematische Restzweifel zu beseitigen – das haben die Zweitliga-Handballerinnen mit dem 34:20-Sieg gegen die SG 09 Kirchhof vor 2756 Zuschauern in der EWS-Arena souverän getan: Das Team von Trainer Nico Kiener kehrt nach zwei Jahren in die Bundesliga zurück.

Es war angerichtet, man war darauf vorbereitet, doch am Ende brachen in der EWS-Arena dann doch alle Dämme: Die Zweitliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen feierten nach dem 34:20 (20:10) gegen die SG 09 Kirchhof ausgelassen mit 2756 Fans die nun auch rechnerisch besiegelte Rückkehr in die erste Bundesliga – mit Sektduschen und Konfettiregen. „Wir sind überglücklich, das ist der verdiente Lohn für die harte Arbeit in den vergangenen Wochen und Monaten“, sagte Trainer Nico Kiener nach dem souveränen Heimsieg am drittletzten Spieltag. 2022 und 2023 war er mit seinem Team noch in den Relegationsspielen jeweils am BSV Sachsen Zwickau gescheitert. Die besten Werferinnen gegen Kirchhof waren Louisa Wolf (7/2) und Carmen Moser (5).

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.