Der Unfall eines sechsjährigen Jungen in Holzgerlingen hat Bestürzung ausgelöst. Foto: /Imago/Christoph Hardt

Die Gefahr für Badeunfälle ist gestiegen, Vorsicht ist geboten. Weder ein bestandenes Seepferdchen noch ein Bademeister befreien Eltern von ihrer Aufsichtspflicht.

Was sich am Mittwochnachmittag im Holzgerlinger Waldfreibad ereignete, brach so unbemerkt wie brutal über die Eltern eines sechsjährigen Jungen herein. Soeben noch planschte er sorglos im Becken. Nur Sekunden später passierte das, was nie passieren darf. Unter noch unklaren Umständen drohte der Junge in dem Becken zu ertrinken, wurde von einem Schwimmer entdeckt und leblos aus dem Wasser gezogen. Ersthelfer, Rettungsdienst, Notarzt taten ihr möglichstes, um das Leben des Sechsjährigen zu retten. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik. Sein Gesundheitszustand bezeichnen die Behörden am Freitag noch immer als sehr kritisch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von krzbb.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: