Bald keine Minderheit mehr? Frauen in Führungspositionen. Foto: dpa/Oliver Berg

Eine Quote für Frauen in Führungspositionen nutzt nicht nur den Unternehmen, sondern der ganzen Gesellschaft, kommentiert Katja Bauer.

Berlin - Die Zeit der reinen Männerrunden an der Spitze von Unternehmen – sie ist vorbei. Endlich! Per Gesetz wird künftig jedes börsennotierte und paritätisch mitbestimmte Unternehmen ab 2000 Mitarbeitern dazu verpflichtet, vom vierten Vorstandsposten an eine Frau in seiner Führungsriege zu platzieren. Die Quote für Vorstände ist ein wichtiger Fortschritt, nicht allein für die Frauen, sondern für die gesamte Gesellschaft. Und übrigens auch für die Unternehmen, die sich jetzt noch darüber beklagen.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt weiterlesen mit dem KRZ Plus Komplett Abo.

  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
  • Das Probeabo endet automatisch

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Kreiszeitung Böblinger Bote umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür.
Mit unserem KRZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte online auf www.krzbb.de und in der digitalen Ausgabe.

Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit dem KRZ Plus Komplett Abo weiterlesen und Zugriff auf alle exklusiven Artikel sowie die digitale Ausgabe des Böblinger Boten erhalten.

Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Das Probeabo endet automatisch
  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: