Foto: imago images/Martin Bäuml Fotodesign/Martin Bäuml Fotodesign via www.imago-images.de

Das Land leistet sich einen Wildwuchs an Förderprogrammen. Es fehlt an klaren Maßstäben für deren Erfolg, kommentiert Klaus Köster.

Stuttgart - Rund 200 000 Euro stellte das Verkehrsministerium vor drei Jahren bereit, um 150 jungen Menschen vom Lande bis zu 1500 Euro für den Kauf eines E-Zweirads zu schenken. „Junge Leute stromern mit Landesförderung durch den ländlichen Raum“, hieß die Devise des Programms, das auch damit begründet wurde, dass es auf dem Lande oft hügelig und das Fahrradfahren ohne E-Antrieb für junge Menschen anstrengend sei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: