Auch in diesem Jahr werden im Gärtringer Industriegebiet wohl keine Tiere geschlachtet. Foto: Stefanie Schlecht/Stefanie Schlecht

Der Gärtringer Betrieb sollte nach seiner Schließung wegen Tierschutz-Verstößen längst wieder öffnen. Daraus wird wohl auch 2022 nichts. Es geht um Geld und ein neues Betriebskonzept. Geplant sind auch Wiesenschlachtungen und die Vermarktung von mehr Biofleisch.

Kreis Böblingen - Erst hieß es Mitte 2021, dann Ende 2022, nun ist auch dieser Termin wohl nicht haltbar – knapp eineinhalb Jahre, nachdem massive Tierquälereien im Schlachthof öffentlich wurden, scheint aus dem Neustart eine langwierige Geschichte zu werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: