Ein Gespann wie Pech und Schwefel: Filmemacher und Filmhistoriker Mike Siegel mit seinem Opel GT.Foto: Eri Kontos Foto:  

Wenn es einen Dr. Cinema gibt, dann den Magstadter Mike Siegel. Der Mann mit dem blitzblanken alten Opel GT kennt sie alle, die legendären Kinostreifen. Seine Sammlung an Plakaten und Fotos ist deutschlandweit so ziemlich einmalig. Jetzt stellt er wieder im Sindelfinger ’s Café aus.

Ich weiß, dass ich nichts weiß. Das geflügelte Wort antiken Ursprungs (Cicero?) kommt einem in den Sinn, wenn man Michael „Mike“ Siegel trifft. Mit dem Magstadter kann man über alles sprechen, Gott und die Welt. Doch wehe, man quatscht mit ihm über Kino. Dann merkt man binnen Minuten – wenn nicht Sekunden –, dass man einen Dr. Cinema vor sich hat. Einen, der – wetten, dass – jede noch so heftige Rätsel-Nuss übers Kino- und Filmgenre knacken würde. Den man in Quizsendungen jederzeit als Telefonjoker erfolgreich einsetzen könnte, um zu siegen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: