Auch Kinder können sich nun gegen Corona impfen lassen. Foto: KRZ

Die Experten der Ständigen Impfkommission sind skeptisch, was eine generelle Impf-Empfehlung für Kinder und Jugendliche angeht. Was steckt dahinter - und welche Minderjährigen sollten sich künftig gegen das Coronavirus impfen lassen?

Kreis Böblingen - Seit dem vergangenen Montag können sich in Deutschland alle Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen – auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Denn zugelassen ist der Impfstoff von Biontech/Pfizer auch für diese Altersgruppe. Erst an diesem Donnerstag allerdings haben Deutschlands oberste Impfexperten von der Ständigen Impfkommission (Stiko) eine Empfehlung dazu ausgesprochen. Fazit: Sie zeigen sich skeptisch, was die Impfung von Kindern und Jugendlichen angeht – und empfehlen sie noch nicht für alle. Was dahinter steckt und welche Gründe für oder gegen eine Coronaimpfung für Kinder und Jugendliche steckt erklärt in dieser Folge des Feierabend-Podcasts Werner Ludwig, Wissenschaftsredakteur dieser Zeitung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: