Das Wasser in Herrenberg kann gefahrlos verwendet werden. Foto:   /Stefanie Schlecht

Die Stadtwerke Herrenberg geben Entwarnung. Durch einen Fehler des Prüflabors sind Coli-Bakterien im Trinkwasser angezeigt worden, die in Wirklichkeit nie vorhanden waren. Das Trinkwasser in Herrenberg muss nicht mehr abgekocht werden.

Herrenberg - Doch keine Bakterien im Wasser. Schuld an dem Fehlalarm war ein fehlerhaftes Laborergebnis und dem wiederum lag ein Schreibfehler zugrunde. Karsten Kühn, der Leiter der Stadtwerke Herrenberg, erklärt den Lapsus des externen Labors so: „Im Befund waren null Coli-Bakterien eingetragen, doch durch einen Tippfehler hat ein Mitarbeiter des Labors aus der Null eine Zwei gemacht und damit den Alarm und die Kette von Maßnahmen ausgelöst.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: