Der Fellbacher Herbst soll auch traditionell sein, wie man ihn seit Jahrzehnten kennt. Foto: Patricia Sigerist

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause soll der Fellbacher Herbst wieder zum „Höhepunkt des Jahres“ im vorderen Remstal werden. Im Mittelpunkt steht der große Umzug mit fast 50 Gruppen.

Wer längere Zeit darben musste, wirkt mitunter etwas ausgehungert – beziehungsweise dürstet wieder nach flüssigen Genüssen, nach edlen Rebensäften und Begegnungen mit Gleichgesinnten. All diese geliebten Rituale soll nun der Fellbacher Herbst wieder ermöglichen, nach der pandemiebedingten, zweijährigen Pause – 2021 gab’s immerhin einen kleinen umzäunten Ersatz, „Fellbach feiert den Herbst“ betitelt, sowie einen Rummel mit Einlasskontrollen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.