Eine zentrale Wärmeversorgung für das neue Gewerbegebiet? Verwaltung und Gemeinderat sind dagegen. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Zukunftsweisendes Konzept? Die Gemeinde Ehningen wollte eine zentrale Wärmeversorgung für das neue Gewerbegebiet Leimental/Mahden entwickeln. Doch die Experten halten das für wenig sinnvoll, also wird die Planung verworfen.

Große Grundstücke, kleine Gebäude und damit ein relativ kleiner Wärmebedarf im zukünftigen Gewerbegebiet Leimental/Mahden von Ehningen: „Eine zentrale Wärmeversorgung macht an dieser Stelle keinen Sinne“, fasste Ehningens Ortsbaumeister Dan Häring jüngst im Gemeinderat zusammen. „Froh, dass das Thema vom Tisch ist“, zeigte sich FW-Rat Roland Sichler ebenso wie andere Kollegen. Denn nun können die Bauherren selbst entscheiden, wie sie sich mit speziell auf sie zugeschnittenen Systemen in punkto Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit aufstellen möchten.