Schwer bewaffnete Beamte drangen auf ein Anwesen vor. Foto: Franz Feyder

In Boxberg durchsuchen Spezialkräfte der Polizei zum zweiten Mal bei einem „Reichsbürger“. Im April wurde ein Polizist niedergeschossen.

Der Halbzwölf-Glockenschlag der Kirche vom heiligen Michael hallt noch, als die Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Deckung in der Sackgasse suchen: links gestapeltes Feuerholz, rechts das bewachsene Mäuerchen eines alten Hofes, vor sich zwei Garagentore – rechts davon ihr Ziel: Ranch nennen die Bobstädter die beiden Wohnhäuser und zwei Scheunen. Das 20 Ar große Areal im Main-Tauber-Kreis ist mit Maschendraht und Holzzaun umfriedet, an den mitunter Plastikplanen gehängt sind. Heuballen versperren zudem die Sicht. „Die sind vollkommen alleine da, diese Nazis“, sagt die alte Frau, die sich zur Mittagszeit einen Stuhl in die Haustür gestellt hat, um den Polizeieinsatz zu verfolgen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.