Vielerorts musste die Bundeswehr bei der Kontaktnachverfolgung nachhelfen. Foto: dpa/Stefan Sauer

Der Roll-Out der Corona-Software Sormas zeigt, wie es nicht geht.

Stuttgart - Die schleppende Verbreitung der Kontaktnachverfolgungssoftware Sormas ist ein Musterbeispiel dafür, was beim Thema Digitalisierung in Deutschland schief läuft – und leider nicht erst seit der Coronakrise. Die Software – von oben oktroyiert – verursacht vielerorts mehr Arbeit als Nutzen. Kein Wunder, dass das Programm immer noch ungenutzt auf den Servern von zwei Dritteln der Gesundheitsämter in Baden-Württemberg liegt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: