Die Nutzung der App soll dem Gesundheitsamt in Böblingen im Falle von Ansteckungen die Kontaktnachverfolgung erleichtern Foto: Stefanie Schlecht

Die App ist seit kurzem mit den Systemen des Gesundheitsamts verbunden. Bürger können die App in Handel, Gastronomie oder einem Altenheim nutzen und den Behörden die Kontaktnachverfolgung erleichtern.

Kreis Böblingen - Die App „Luca“, mit der die Kontaktpersonennachverfolgung erleichtert werden soll, ist nun mit den Systemen des Böblinger Gesundheitsamts verbunden. Das hat das Landratsamt am Sonntag mitgeteilt. Damit seien auch im Landkreis Böblingen die technischen und administrativen Voraussetzungen für den Einsatz dieser digitalen Anwendung geschaffen. Das Land hatte am Freitag informiert, dass die erforderlichen Lizenzen für den Einsatz beschafft wurden.

Digitale Anwendungen wie „Luca“ werden als wichtige Bausteine im Zusammenhang mit Öffnungsstrategien gesehen. Wer „Luca“ auf dem Handy hat, kann – wenn Handel und Gastronomie die Anwendung ebenfalls eingerichtet haben – deren Räumlichkeiten betreten und sich digital „einchecken“. Im Falle von Infektionen können Kontaktpersonen so leichter ermittelt und damit Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App kann auch im Bereich von Pflegeheimen oder anderweitig angewandt werden, wo sich sogenannte „Luca locations“ einrichten lassen. Eine Übermittlung ans Gesundheitsamt erfolgt digital.

„Luca“ ist eine kostenlose App. Man gibt seine Daten ein und erhält einen QR-Code, den man beispielsweise am Eingang eines Lokals scannen kann und „eincheckt“. Beim Verlassen einer bestimmten Zone checkt man aus. Erkrankt nun eine Person, die vor Ort war, kann das Gesundheitsamt auf die von „Luca“ gesammelten Daten zugreifen und die Kontaktpersonen über die App informieren – vorausgesetzt der Nutzer erlaubt dem Gesundheitsamt den Zugriff. Wer kein Smartphone hat, kann einen Zugang nutzen, den der Gastgeber zur Verfügung stellt.

„Luca“ ist schnell bekannt geworden, weil die populäre Rap-Formation Die Fantastischen Vier die App mitentwickelt hat.

Alle Infos zur App gibt es auf der Homepage www.luca-app.de im Netz.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: