Jeder Kilometer kostet 50 Millionen Euro: Die A 81 bekommt zusätzliche Fahrspuren – und teilweise einen Deckel. Foto: /Simon Granville

Es ist eines der schlimmsten Nadelöhre der Region: Jetzt wird die A 81 zwischen Sindelfingen und Böblingen auf sechs Spuren verbreitert und überdeckelt. Der Haken: Während der Bauarbeiten drohen massive Verkehrsbehinderungen.

Sindelfingen/Böblingen - Einer der störendsten Engpässe im Großraum Stuttgart wird beseitigt. Am Montag beginnt der sechsspurige Ausbau der A 81 zwischen den beiden Ausfahrten Böblingen/Hulb und Sindelfingen/Ost. 360 Millionen Euro wird es kosten, die 7,2 Kilometer lange Strecke auszubauen. Zehn Brücken müssen dafür gesprengt werden, ein 850 Meter langer Deckel aus Beton soll später für den Lärmschutz der Anwohner entlang der stark befahrenen Strecke sorgen. Wie ambitioniert das Großprojekt ist, lässt sich an einer weiteren Zahl ablesen: Im Schnitt kostet ein Kilometer Autobahn zehn Millionen Euro, in diesem Fall sind es rund 50 Millionen Euro. Fünf Jahre Bauzeit sind veranschlagt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: