Ein Mann beobachtet einen Meteor über der Felsformation Brimham Rocks während des Geminiden-Meteoritenschauers. Foto: picture alliance/dpa/PA Wire/Danny Lawson

Nach langer Abstinenz erscheint erstmals wieder der Mars am Morgenhimmel. Zwischen dem 6. und dem 16. Dezember kann man den Sternschnuppenstrom der Geminiden am Nachthimmel beobachten. Und der 21. Dezember wird der kürzeste Tag des Jahres.

Stuttgart - In der früh einsetzenden Abenddämmerung leuchtet am Südwesthimmel als erstes Gestirn Venus auf. Am 4. Dezember strahlt sie in vollem Glanz. Bereits um 19 Uhr geht der Abendstern unter. Er geht im Laufe des Monats immer früher unter, ein Hinweis darauf, dass sich Venus vom Abendhimmel zum Jahreswechsel zurückzieht. Zu Silvester geht der Abendstern schon um 17:48 Uhr unter. Im Teleskop zeigt sich Venus als große, schmale Sichel.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: