Die Kuppel des Berliner Doms mit der Taube als Symbol für den Heiligen Geist Foto: Imago/epd/Rolf Zoellner

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, doch ohne ihn wäre auch Weihnachten nicht denkbar. Eine kurze Geschichte des Machers in Gottes Namen: dynamisch, überraschend und umstritten.

Bethlehem - Weihnachten hätte es ohne ihn nicht gegeben, aber in Erscheinung tritt er nicht: der Heilige Geist. Die Szene beherrschen Josef und Maria mit dem Jesuskind, die Engel, die Hirten, die drei Weisen aus dem Morgenland. Doch auch der Geist hat seinen Anteil. Der Engel, der Maria die Geburt Jesu ankündigt, sagt: „Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das von dir geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: