Ein Mitarbeiter arbeitet in einem Labor von Astrazeneca in Mexiko an neuen Varianten des Corona-Impfstoffes. Foto: imago//Sáshenka Gutiérrez

Die Hersteller arbeiten mit Hochdruck an Vakzinen, die an die leicht übertragbare Coronavariante angepasst sind. Allerdings ist noch offen, wann diese in der EU verfügbar sein werden. Eine vierte Impfung empfehlen Experten nur für Risikogruppen.

Stuttgart - Obwohl schon mehrfach neue Varianten des Coronavirus aufgekommen sind, werden bis heute die gegen das ursprüngliche Virus entwickelten Impfstoffe eingesetzt. Diese wirken aber nur begrenzt gegen die Omikron-Variante. Doch bald dürften spezielle Omikron-Vakzine verfügbar sein. Wir erklären die Hintergründe und beantworten wichtige Fragen dazu.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: