Corona hat die Böblinger Therme in finanzielle Schieflage gebracht Foto: Mineraltherme Böblingen

Statt wie sonst bis zu 2500 Gäste kommen zurzeit maximal 650 Menschen täglich in die Böblinger Mineraltherme. Das reicht nicht aus. Der Gemeinderat muss nun Geld zuschießen, um die Therme vor der Insolvenz zu bewahren.

Böblingen - Sie ist die Vorzeigetochter und erfreut die Stadt Jahr für Jahr mit Erfolgsgeschichten und Vorzeigebilanzen. Nun ist die Mineraltherme aufgrund der Coronapandemie ins Wanken gekommen und die Stadt muss die Reißleine ziehen. Um die Einrichtung nicht in den Strudel einer Insolvenz geraten zu lassen, überweist die Verwaltung vier Millionen Euro an die Mineraltherme.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: