Kretschmann verteidigt sein Vorgehen im Landtag. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Bund und Länder sind dem Ministerpräsidenten zu zögerlich, doch auch er selbst zeigt keine stringente Haltung, kommentiert Renate Allgöwer.

Stuttgart - Die schwersten Wochen der Pandemie liegen vielleicht noch vor uns. Mit Sätzen wie diesem malt Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein drastisches Bild der Lage. Angesichts dieser Aussichten sind ihm der Bund und die Länder zu zögerlich. Er will die epidemische Lage nationaler Tragweite zurück, damit er im Notfall Ausgangssperren erlassen kann.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: