Kurz war der Innsbrucker Christkindlmarkt geöffnet, jetzt sind alle Buden dicht. Foto: dpa/Michael Probst

In Österreich ist seit einer Woche alles dicht. Droht Deutschland eine ähnliche Entwicklung? In Innsbruck stabilisieren sich die Infektionszahlen bereits etwas – ist das schon eine Trendwende?

Innsbruck - Blickt Bürgermeister Georg Willi vom Rathaus in Innsbruck hinunter auf die Maria-Theresien-Straße, dann sieht er vor allem: „Es sind nicht viele Leute unterwegs, sicher 70 Prozent weniger als sonst.“ Die Straße ist die Fußgängermeile in der Tiroler Landeshauptstadt, doch die meisten Läden sind geschlossen. Wie ganz Österreich befindet sich auch Innsbruck mit schwindelerregend hohen Coronazahlen seit einer Woche im harten Lockdown. Es ist der vierte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: