Auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg liegen nach wie vor viele Covid-Patienten. Foto: dpa/Thomas Banneyer

Die Zahl der Corona-Infektionen in Baden-Württemberg geht zurück. Doch inzwischen werden immer mehr Fälle mit der Omikron-Variante gemeldet. Berechnungen zeigen, wann sich die Lage drehen wird – und womit dann zu rechnen ist.

Stuttgart - Noch sind es vergleichsweise wenige Omikron-Fälle, die für Baden-Württemberg gemeldet werden. 1287 Nachweise und Verdachtsfälle führt das Robert-Koch-Institut an diesem Mittwoch für den Südwesten insgesamt auf, 294 mehr als noch am Vortag. Vor einer Woche waren es noch 200 gemeldete Fälle. Doch das zeigt: Die Omikron-Variante breitet sich auch im Land schnell aus.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: