Für Michael Mittermeier schlägt es 13. Foto: Olaf Heine/Mediapool

In seinem neuen Programm „#13“ nimmt Michael Mittermeier den Wahnsinn unserer Zeit aufs Korn und wird sehr persönlich. Das Publikum im Stuttgarter Theaterhaus ist begeistert.

Stuttgart 21 zieht immer. Auch bei Michael Mittermeier, der am Dienstag im Theaterhaus mit seinem aktuellen Programm „#13“ aufgetreten ist. „Super Thema, gleich am Anfang!“, grinst der 57-Jährige und erntet erste Lacher. „Gibt’s jetzt ein Datum?“ – Dreißig, habe er gehört. „2030 oder in dreißig Jahren?“ Ob oben oder unten, erklärt er, sei ihm egal. Hauptsache, er komme in einem Bahnhof an. Später stichelt der Komiker, Dresden habe einen „richtig großen“ – Pause – „geilen“ – Pause – „Hauptbahnhof!“

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.