Claudia Neumann wird teilweise schwer beleidigt. Foto: imago/Markus Endberg

Die Verunglimpfungen und Beleidigungen gegen Reporterin Claudia Neumann nehmen mitunter horrende Züge an. Jetzt äußert sich auch der ZDF-Fernsehrat zu der Thematik.

Mainz - Der ZDF-Fernsehrat hat verbale Angriffe gegen Fußballkommentatorinnen verurteilt. „Der Fernsehrat steht ausdrücklich hinter den angegriffenen Protagonistinnen sowie den Redaktionen und verurteilt jegliche Form von Beleidigungen, Pöbeleien oder gar Hassbotschaften“, sagte Fernsehratsmitglied Katrin Kroemer am Freitag. Vor allem bei der Fußball-EM gebe es gegen Reporterinnen und Moderatorinnen massive Beleidigungen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Wie ARD und ZDF mit Pöblern im Netz umgehen

Die ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann war während ihrer Spiele immer wieder heftig beleidigt worden. Das hatte das ZDF-„Sportstudio“ veranlasst, in den sozialen Netzwerken Beleidigungen gegen Neumann zu veröffentlichen und sich hinter sie zu stellen.

Der ZDF-Fernsehrat war am Freitag zusammengekommen, um einen Nachfolger für den scheidenden Intendanten Thomas Bellut zu wählen. Das Gremium agiert unabhängig und setzt sich aus Mitgliedern von Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Politik oder Sport zusammen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: