Auch die Zweigstelle in Dagersheim hat jetzt wieder geöffnet – nach vorheriger Anmeldung. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Die Zweigstellen der Böblinger Stadtbibliothek öffnen heute wieder für einen persönlichen Besuch. Auch andere Büchereien im Kreis verwenden „Click & Meet“. Nur wenige Personen dürfen innerhalb eines Zeitfensters anwesend sein.

Kreis Böblingen - Bücherliebhaber werden die freien Stunden im Lockdown wohl eher zwiegespalten sehen: zwar gibt es an den Wochenenden Zeit für den ein oder anderen dicken Wälzer – aber wie an den Lesestoff gelangen, wenn die Büchereien geschlossen sind und man das Stöbern durch die Regale vermisst?

Speziell für Böblinger Leseratten dürfte deshalb eine besonders gute Nachricht sein: Ab heute öffnen auch die Zweigstellen der Stadtbibliothek Böblingen wieder für einen persönlichen Besuch. Das Prinzip: Click & Meet – mit Terminvergabe und unter Corona-Hygienemaßnahmen. Termine können entweder telefonisch unter (07031) 669-9904 als auch per E-Mail (bibliothek@boeblingen.de) vereinbart werden. Alle Informationen rund um die Öffnungszeiten der drei Stellen und die Terminvergabe sind auf www.bibliothek.boeblingen.de zu finden.

Insgesamt stehen Besuchern drei Stellen der Stadtbibliothek Böblingen für Terminbuchungen zur Verfügung: Die in der Hauptstelle „Im Höfle“, wo auch weiterhin der Drive-In möglich ist, erprobten Hygienemaßnahmen im Rahmen von Click & Meet werden nun auch auf die Zweigstelle in der Zehntscheune in Dagersheim (Kirchgasse 18) sowie die Stadtteilbibliothek Diezenhalde (Freiburger Allee 44) angewendet, wie die Stadtbibliothek mitteilt. Die Rechtslage sehe vor, dass sich fünf Personen gleichzeitig für 25 Minuten in den Zweigstellen aufhalten dürfen. Dabei muss eine Kontaktnachverfolgung zu jeder Zeit möglich sein – wer einen Bibliotheksausweis hat, kann bei der Terminvereinbarung einfach die Ausweisnummer angeben.

Das gleiche Prinzip gilt in vielen anderen Büchereien. In Holzgerlingen können Besucher ein Reservierungsformular im Internet (www.stadtbuecherei-holzgerlingen.de/de/veranstaltungen/) nutzen oder telefonisch einen Termin vereinbaren unter (07031) 6808-550. Auch die Stadtbibliothek Sindelfingen bietet ein Online-Formular (www.etermin.net/stadtbibliotheksindelfingen) oder eine telefonische Terminvereinbarung an unter: (07031) 94367. Inhaber eines Bibliotheksausweises werden gebeten, die Ausweisnummer bei der Terminvereinbarung bereitzuhalten, andernfalls muss ein Datenerhebungsformular ausgefüllt werden.

Ansonsten gilt meistens Anruf oder Mail. Die Mediothek im Schönaicher Bürgerhaus zum Beispiel steht Einzelpersonen für Besuche am Dienstag,17-19 Uhr, Mittwoch und Freitag, 17-18 Uhr, sowie Samstag von 10 bis 13 Uhr offen. Auch kontaktlose Click&Collect-Termine sind möglich. In jedem Fall muss vor dem Besuch ein Termin vereinbart werden, entweder telefonisch unter (07031) 81943-60 oder per E-Mail: mediothek@schoenaich.de. Gleiches gilt zum Beispiel für Aidlingen (info@buecherei-aidlingen.de, Telefon (07034/62060) oder Ehningen (buecherei@ehningen.de, Telefon 07034/9423499).

Nur Click&Collect in Weil im Schönbuch

Die Ortsbücherei Weil im Schönbuch bietet dagegen zurzeit nur Click&Collect an. Grund dafür ist, dass das Bücherei-Team so mehr Kunden bedienen kann, ohne zwischendurch immer wieder den Raum lüften und desinfizieren zu müssen, erläutert Kerstin Wörn, stellvertretende Leiterin der Ortsbücherei Weil im Schönbuch. „Vormittags packen wir die Bücher-Taschen, nachmittags können sie im 10-Minuten-Takt abgeholt werden, das sind dann zehn bis 15 Taschen am Tag.“ Bestellungen können entweder telefonisch von Dienstag bis Freitag zwischen 9-12 Uhr unter Telefon (0 71 57) 12 90-136 oder per E-Mail an buechereigast@weil-im-schoenbuch.de abgegeben werden.

Büchereien sind auch im Netz aktiv

Dabei gehen die Büchereien im Landkreis Böblingen mit der Zeit und versuchen, auch in den Sozialen Medien im Internet präsent zu sein. Wer bei YouTube die Weilemer Ortsbücherei unter dem Account-Namen „Ortsbücherei Weil im Schönbuch“ sucht, wird fündig. Das Team der Bücherei postet regelmäßig Videos von Vorlesestunden, Bastel- oder Nachhaltigkeitstipps oder virtuellen „Bücherbrunches“. Aktiv bei Social Media ist zum Beispiel auch die Bücherei Ehningen, die auf ihrem Instagram-Kanal (buecherei_ehningen) regelmäßig Bilder für ihre Follower postet – von Medientipps über interessante Einblicke in den Bücherei-Alltag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: