Begrüßung durch Stefan Wahl (Vorstand Offene Werkstatt) Foto: Tobias Bryl

Am Montag, den 13. Mai, um 18:00 Uhr öffnet die SchaffBar erneut ihre Tore für eine Informationsveranstaltung zum Thema Balkonkraftwerke. Die erste Veranstaltung im April war bereits ein voller Erfolg, als über 100 Interessierte sich in den Räumlichkeiten der SchaffBar versammelten, um sich über das nachhaltige Energiesystem zu informieren. Angesichts des großen Interesses wird nun eine weitere Veranstaltung angeboten.

Alle Interessierten haben am 13. Mai die Gelegenheit, sowohl Wissenswertes über das aktuelle Förderprogramm der Stadt Böblingen als auch über die Installation und Funktionsweise von Balkonkraftwerken zu erfahren. Experten stehen zur Verfügung, um offene Fragen zu klären und technische Hintergrundinformationen zu liefern. Zudem besteht die Möglichkeit, mit erfahrenen Balkonkraftwerksbetreibern ins Gespräch zu kommen.

Darüber hinaus bietet dieser Abend auch eine gute Gelegenheit, die im Aufbau befindliche Offene Werkstatt kennenzulernen. Interessierte können sich vor Ort ein Bild von den Räumlichkeiten machen und mehr über die geplanten Aktivitäten der SchaffBar erfahren. Die Offene Werkstatt wird ein Ort für kreatives Schaffen und handwerkliche Projekte sein, offen für alle, die ihre Ideen umsetzen möchten und an einem gemeinschaftlichen Umfeld interessiert sind.

Der Info-Abend wird durch die Lebensmittelretter „Foodsharing Böblingen“ unterstützt, die gerettete Backwaren und Lebensmittel zur Verfügung stellen. So wird nicht nur Wissen geteilt, sondern auch nachhaltig gehandelt.

Diese gesamte Veranstaltung wird durch die enge Zusammenarbeit der SchaffBar mit der Stabsstelle Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Stadt Böblingen, der Foodsharing Gruppe Böblingen sowie dem Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen ermöglicht.

Der Info-Abend findet in den Räumlichkeiten der SchaffBar statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Montag, 13. Mai 2024, um 18.00 Uhr
Ort: SchaffBar, Herrschaftsgartenstraße 20/1

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.