Der Besuch der Kindergärten wird teurer in Gärtringen. Foto: Imago//Thomas Trutschel

Im Schnitt werden die Gebühren um 2,9 Prozent in Gärtringen erhöht. Familienpass soll Härten der einkommensunabhängigen Staffelung mildern.

GÄRTRINGEN - Der Gärtringer Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einer 2,9-prozentigen Erhöhung der Gebühren in den Betreuungseinrichtungen für Kinder zugestimmt und ist damit der Empfehlung der Kirchen und der Kommunalen Landesverbände gefolgt. Die Bitte des Gesamtelternbeirats, die Gebühren nach und nach zu senken, sei zwar verständlich, „können wir uns aber nicht leisten“, erläuterte Bürgermeister Thomas Riesch. Mit einem Deckungsbeitrag von rund 15 Prozent im Schnitt würde der Elternanteil in Gärtringen noch unter der Empfehlung der Verbände liegen. Laut dieser sollen die Elternbeiträge 20 Prozent der Kosten decken. Die Gebührenerhöhung tritt zum 1. Januar 2022 in Kraft.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: