Bisher noch mit wassergebundener Decke, bald asphaltiert: Würtmal-Radweg zwischen Aidlingen und Dätzingen Foto: Archiv/Thomas Bischof

Der Boden aufgerissen und voller Schlaglöcher: Der Radweg durchs Würmtal ist seit Jahren in keinem guten Zustand. Jetzt wird er für eine halbe Million Euro asphaltiert. Auch wenn das nicht alle gut finden.

Fahrradfahrer, die die idyllische Strecke zwischen Aidlingen und Dätzingen unter die Pedale nehmen, können ein Lied davon singen: Der Untergrund ist in die Jahre gekommen. Dieser Missstand fiel dem Landkreis Böblingen schon vor einiger Zeit auf. Aktuell sei der Zustand der Oberflächenqualität des Wegs unzureichend aufgrund von groben Unebenheiten in der Schotterschicht und Bewuchs in der Mitte des Weges, heißt es aus dem Landratsamt. Insbesondere die Abschnitte mit hoher Steigung beziehungsweise Gefälle stellten bereits ein Sicherheitsrisiko für Radfahrer dar.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: