Wird neu gebaut und nach Osten verschoben: die Autobahnbrücke, die über die Sindelfinger Straße Böblingen mit Sindelfingen verbindet Foto: Stefanie Schlecht

Weil die A 81 zwischen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb für 360 Millionen Euro bis 2026 sechsspurig wird, müssen zwölf Übergänge abgerissen und neu gebaut werden. Offizieller Baustart ist an diesem Freitag – für Pendler beginnt damit eine schwere Zeit.

Böblingen/Sindelfingen - Am Montag kommender Woche beginnt der sechsspurige Ausbau der Autobahn 81 zwischen den beiden Ausfahrten Böblingen-Hulb und Sindelfingen-Ost. 360 Millionen Euro wird es kosten, die 7,2 Kilometer lange Strecke auszubauen. Zehn Brücken müssen dafür gesprengt werden, ein 850 Meter langer Deckel aus Beton soll später die Anwohner vor Lärm schützen. Für die Autofahrer aber heißt das über mehrere Jahre hinweg: Einschränkungen und Behinderungen durch eine Dauerbaustelle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: