Während der Corona-Pandemie langweilte sich Vika in ihrem Online-Studium und begann dann, Videos auf TikTok online zu stellen. Foto: Vikykid/privat

Die junge Influencerin Vika erreicht auf auf sozialen Plattformen wie TikTok hunderttausende Zuschauer, wenn sie über Sex, Verhütung und Geschlechtskrankheiten spricht. Was treibt sie an, und warum werden manche ihrer Beiträge gelöscht?

Stuttgart - Verhütung ist unwichtig, wenn zwei Frauen Sex haben? Falsch, erklärt die 22-jährige Influencerin Vika, die als Vikykid auf dem sozialen Medium TikTok über Sex spricht. „Schwanger werden kann man dabei nicht“, beginnt sie. „Aber man kann immer noch Geschlechtskrankheiten bekommen – wie etwa Syphilis, Tripper, Hepatitis B und C und selten auch HIV.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: