Stolzer Grabungsleiter: Archäologe Johannes Gaida an einem freigelegten Brunnenteil. Foto: Dannecker/Landesdenkmalamt

Die Süddeutsche Gemeinschaft in Sindelfingen will an der Alexanderstraße einen Neubau errichten. Doch dann kamen im Boden Funde der frühen Sindelfinger Besiedlungsgeschichte zutage. Eine mehrmonatige „Rettungsgrabung“ von Archäologen hat sie gesichert – und der Glaubensgemeinschaft eine satte Rechnung geschickt.

Sindelfingen - Unverhofft kommt oft, sagt der Volksmund. Und tut mitunter Wahrheit kund. So war es jedenfalls, als die Süddeutsche Gemeinschaft Sindelfingen im Sommer den Neubau eines Gemeindehauses zwischen Alexander- und Adelbortenstraße startete. Kaum mit Bodenbewegungen begonnen, gab der Untergrund Dinge preis, die ein sofortiges Einstellen der Baustelle bedingten – Scherben beispielsweise, genauer: Reste von Keramik- und Tongefäßen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen