Ein 26-Jähriger gerät bei Magstadt in eine Polizeikontrolle und leistet heftigen Widerstand. Foto: dpa/Silas Stein

Wegen seiner unsicheren Fahrweise wird ein 26-Jähriger bei Magstadt von der Polizei kontrolliert. Das passte dem Mercedes-Fahrer anscheinend überhaupt nicht. Der Grund: Er hatte Alkohol im Blut und keinen Führerschein. Aber nicht nur deshalb erwartet ihn jetzt jede Menge Ärger.

Magstadt - Am Sonntagmorgen, kurz nach 6 Uhr, bekamen es Beamte des Polizeireviers Sindelfingen mit einem aggressiven 26 Jahre alten Mercedes-Fahrer zu tun. Wie die Polizei berichtet, war der Mann zunächst aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen und so bei Magstadt zusammen mit seinem 18-jährigen Beifahrer in eine Kontrolle geraten. Dabei gab der 26-Jährige laut Polizeibericht zu, überhaupt keinen Führerschein zu haben. Darüber hinaus stellten die Polizisten Atemalkoholgeruch bei ihm fest. Angeschnallt war er übrigens auch nicht.

Während der Kontrolle ging der Mercedes-Fahrer nach Polizeiangaben aggressiv auf die Beamten zu. Deshalb legten sie ihm Handschließen an. Hierauf begann er Widerstand zu leisten und versuchte sich aus dem Griff des Polizisten zu befreien. Die Beamten mussten ihn zu Boden bringen. Während dessen beleidigte der Fahrer den Beamten und seine Kollegin auf derbe Art.

Zur Blutentnahme aufs Revier

Weil der Fahrer sich weiterhin sehr aggressiv verhielt, zogen die Polizisten eine zweite Streifenwagenbesatzung zur Unterstützung hinzu. Diese sollte den 26-Jährigen zur Blutentnahme zum Polizeirevier bringen – zumal ein Atemalkoholtest zuvor den Verdacht bestätigt hatte, dass der Mann betrunken war.

Als die Beamten ihn auf den Rücksitz des Streifenwagens setzten, leistete er erneut Widerstand. Er legte sich auf die Sitze, so dass er mit den Füßen nach den Beamten treten konnte. Letztlich gelang es den Polizisten den 26-Jährigen unter Kontrolle zu bringen und ihn für weitere Kontrollen zum Polizeirevier Sindelfingen zu fahren. In der Bauchtasche des Mannes fanden die Beamten Betäubungsmittel und ein Springmesser.

Lange Liste von Anzeigen

Deswegen kommt jetzt zur Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung auch noch einiger Ärger wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz auf den Mann zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: