Schneller am Ball als sein Gegner: Hiroki Ito hat zuletzt in der Abwehr des VfB Stuttgart überzeugt. Foto: Baumann/Julia Rahn

Beim VfB Stuttgart spielt Hiroki Ito schneller als gedacht eine gute Rolle. Das kann schon in der Pokalpartie gegen den 1. FC Köln an diesem Mittwoch Folgen für bislang gesetzte Profis haben.

Stuttgart - Der 1. FC Köln hat ja gerade das zu bieten, was dem VfB Stuttgart in seinem Personaltableau ein wenig abgeht: große, bullige Mittelstürmer, die sich im Strafraum Respekt verschaffen. Anthony Modeste (1,87 Meter) vorne dran, aber auch Sebastian Andersson (1,90) und Mark Uth (1,85) wissen ihre Körper einzusetzen. Da werden die VfB-Verteidiger an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) im Zweitrundenspiel des DFB-Pokals einiges zu tun bekommen, damit die schwäbische Abwehrmauer nicht bröckelt, wenn sich zum Beispiel ein Modeste dagegen wirft.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: