Ein Schauspiel, das am Samstag nur wenige Stunden dauerte: der Brückenschlag im Böblinger Osten Foto: Stefanie Schlecht

Zwischen Böblingen und Sindelfingen erhält die Autobahn sechs Spuren. Auch die Zufahrten werden neu geordnet, sie sollen dadurch leistungsfähiger werden. Für Breuningerland-Kunden sollen die Wege kürzer werden.

Kreis Böblingen - Vor zwei Wochen setzte Politprominenz den ersten Spatenstich für den Ausbau der Autobahn 81 im Bereich Böblingen/Sindelfingen. An den Zubringerstraßen wird bereits seit Monaten gearbeitet; in beiden Richtungen mussten Spuren verengt werden. So kommt der Verkehr momentan öfter ins Stocken. Dieser Zustand dürfte bei den Autofahrerinnen und Autofahrern den Wunsch nach drei statt zwei Spuren je Richtung steigern. 2026 soll es so weit sein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: