Topscorer Philipp Lutz am Pauschenpferd: Am Ende des Tages tolle 19 Scorepunkte eingesammelt. Foto: George Hrivatakis

Egal wie das Topduell um die Meisterschaft in der 3. Turnen-Bundesliga gegen den MTV Ludwigsburg am 23. Oktober ausgehen wird – die WTG Heckengäu hat sich mit einem Sieg gegen den TSV Unterföhring bereits für die Zweitligarelegation qualifiziert.

Renningen - Fünf von sechs – eine gute Quote. So viele Geräte gewannen die Drittliga-Turner der WTG Heckengäu in ihrem Wettkampf gegen den TSV Unterföhring. In der Renninger Stadionsporthalle fuhren sie damit einen 50:22-Sieg ein. Der zweite Tabellenplatz, verbunden mit der Teilnahme an der Relegation zur 2. Bundesliga, ist der Gemeinschaftsriege nun nicht mehr zu nehmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: