Der nächste Verletzungsschock für die SG H2Ku: Aylin Bok muss vom Feld getragen werden, eine Diagnose steht noch aus. Foto: Eibner/ Tobias Baur

Der Trainer war am Ende ganz schön mitgenommen, schließlich hatte er zuvor von der Seitenlinie aus ein umkämpftes Duell erlebt. Letztlich stand Mike Leibssle aber die Freude ins Gesicht geschrieben über das 32:28 seiner SG H2Ku Herrenberg gegen Ketsch in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen.

Herrenberg - Es war der erhoffte und dringend benötigte Heimsieg für die Zweitligahandballerinnen der SG H2Ku Herrenberg. Nach großem Kampf besiegte das Gäu-Team die Kurpfalzbären Ketsch mit 32:28 (14:13).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: