Marie-Christin Beddies fehlt weiterhin verletzt Foto: Eibner-Pressefoto/Baur/ Eibner-Pressefoto

Die SG H2Ku Herrenberg empfängt am Samstagabend Tabellenführer Zwickau zum Top-Duell in der Markweghalle und kann mit einem Sieg sogar die Tabellenspitze erobern.

Herrenberg - Alle Augen in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen richten sich am Samstagabend auf die Markweghalle. Denn um 20 Uhr empfängt die SG H2Ku Herrenberg als Dritter den BSV Sachsen Zwickau. Genau ein Punkt trennt die beiden Teams derzeit, das Hinspiel im Oktober hatten die Kuties mit 29:31 verloren. „Wir wollen zu Hause weiter ohne Niederlage bleiben“, sagt Trainer Mike Leibssle. Im Falle eines Sieges könnte die Gäu-Sieben sogar an die Spitze der Tabelle klettern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: