Mit 15 Paraden in 35 Minuten Einsatzzeit machte die Herrenberger Torhüterin Laura Waldenmaier ein ganz starkes Spiel. Foto: Eibner / Tobias Baur

Die SG H2Ku Herrenberg gewinnt in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen nach einer überzeugenden Leistung deutlich gegen Schozach-Bottwartal. Durch den 32:23-Sieg ist das Team nicht mehr Letzter.

Sie können es doch noch. Im Kellerduell der 2. Handball-Bundesliga haben die Frauen der SG H2Ku Herrenberg das Württemberg-Derby gegen die SG Schozach-Bottwartal klar und deutlich mit 32:23 (15:16) gewonnen. Grundlage des Erfolgs war eine beeindruckende Leistung in der zweiten Halbzeit. Durch den Sieg gaben die Kuties die rote Laterne des Tabellenletzten gleich an den Gegner weiter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: