Profil einer musikpädagogischen Einrichtung

Die Musik- und Kunstschule Böblingen bietet derzeit ca. 2.000 Schüler/-innen eine musikalisch/künstlerische Ausbildung und darüber hinaus zahlreiche Ensembles an. Das Kollegium besteht aus 52 Lehrkräften. Sie arbeiten mit viel Engagement mit den Schüler/-innen zusammen, um sie fachlich und persönlich zu qualifizieren und die musikalische und künstlerische Entwicklung möglichst früh auf eine breite Grundlage zu stellen.

  • img
    Es macht großen Spaß zusammen zu musizieren.

Artikel vom 26. September 2017 - 11:38

Die Musikschule ist im "Haus der Vereine" Herrenbergerstr. 31 untergebracht und verfügt über ausgezeichnete Unterrichtsräume. Regelmäßig veranstaltet die Musikschule Konzerte in ihrem akustisch gut geeigneten Konzertsaal, wo ca. 120 Besucher Platz finden. In zahlreichen Außenstellen im Stadtgebiet sucht die Musikschule die Nähe zum Wohnort der (insbesondere jüngeren) Schüler. Die Grundstruktur der Musikschule richtet sich nach den Vorgaben des VdM (Verband deutscher Musikschulen), in welchem die Musikschule seit ihrer Gründung Mitglied ist.

Etwa hundert Leihinstrumente ermöglichen das Ausprobieren eines Instruments, ersparen einen teuren, eventuell zu früh getätigten Kauf und helfen dabei, das richtige Instrument zu finden. Personelle Kontinuität und eine sachgerechte Ausstattung mit Unterrichtsmitteln sind wesentlich für den Erfolg der pädagogischen Arbeit. Neben der Ensemblearbeit mit ihrer sozialen Funktion ist die Talentförderung ein weiterer Schwerpunkt. Die pädagogische Arbeit mit Geflüchteten und mit Menschen mit Behinderung sind ebenfalls aktuelle Themen.
 

Das pädagogische Angebot

Die Musikschule Böblingen bietet jedem Interessierten musikalische Bildung mit zeitgemäßer Pädagogik. Die Ausbildung findet im Einzel-, Gruppen- und Klassenunterricht statt. Das gemeinsame Musizieren und Spielen in Ensembles, Chor und Bands stellt hinsichtlich der Langzeitausbildung eine wichtige Ergänzung dar. Die Musikschule Böblingen ist offen für alle Musikrichtungen und Altersgruppen, erwachsene Schüler/-innen sind eine Bereicherung.
 

Die Schularbeit mit "Menschen mit Behinderung"

ist angesichts einer verstärkten Integrationsdiskussion zu einem aktuellen Thema geworden. Die Musikschule hat entsprechende Kurse eingerichtet, die Einbindung in weitere Ausbildungsangebote ist möglich.
 

Der Elternbeirat

An den Musikschulen des Verbandes deutscher Musikschulen haben zurzeit eine Million Schüler Unterricht. Auch Ihr Kind ist mit dabei. Es nimmt vielleicht am Unterricht für Musikalische Früherziehung teil, lernt ein Instrument spielen oder gehört einem der vielen Ensembles an, die an unserer Musikschule angeboten werden. Sie gehören zu jenen Eltern, die bewusst Angebote in ihrem Umfeld wahrnehmen, die mithelfen können, Jugendlichen Perspektiven zu geben, neue Erlebniswelten zu öffnen. Eltern sind den Musikschulen unentbehrliche Partner.  
Zwischen Musikschule und Kommune kommt ihnen eine wichtige Mittlerrolle zu. Sie vertreten nicht nur das berechtigte Interesse Ihrer Kinder an einer fundierten und qualifizierten Musikschulerziehung, sondern sie helfen mit ihrem Engagement auch, präventive Jugendarbeit zu leisten. Damit erhält ihre Mitarbeit einen hohen gesellschafts- und sozialpolitischen Stellenwert. Ihnen öffnet sich vor Ort ein weiteres Betätigungsfeld. Es reicht von der Mitwirkung und Mitberatung bis zur Mitverantwortung in zahlreichen Belangen der Musikschule.